Der Trompeter im Heeresmusikkorps Ulm geht bei der Bundeswehr in Ruhestand – Bundeswehrkapelle spielt am 19. November in Wiesloch

Wiesloch. (hds) „Sollte mir meine Frau jemals eine Busreise schenken, wäre das sicherlich ein Scheidungsgrund“, meinte Harald Weber scherzhaft. Kein Wunder, denn in den zurückliegenden Jahren hat der Oberstabsfeldwebel mit unterschiedlichen Musikkorps der Bundeswehr immerhin nach eigenen Berechnungen „so um die eine Million Kilometer“ in Bussen verbracht.

Einen stimmungsvollen Ehrungsabend konnten alle Beteiligten am 30. Juni im Staufersaal des Wieslocher Palatin erleben.

In diesem schönen Ambiente konnte Oberbürgermeister Dirk Elkemann die zu Ehrenden des Abends, mit ihren Familien und Angehörigen und weitere Gäste begrüßen.
Musikalisch wurde der Abend vom Klarinetten-Quartett der Stadtkapelle Wiesloch unter der Leitung von Kimberly Becker und Karin Häussermann wunderbar begleitet.

Das neu formierte Quartett (v.l. Heike Guder, Katrin Kubiczek, Kimberly Becker, Karin Häussermann) dankte hiermit auch ihrem langjährigen Registerkollegen Klaus Adam, dem an diesem Abend die Bürgermedaille der Stadt Wiesloch verliehen wurde.

Den vollen Bericht können Sie hier nachlesen.

 

Platzkonzert der Stadtkapelle

Wiesloch. (hds) Gute Stimmung und herrliches Wetter auf dem Marktplatz beim Open-Air Konzert der Stadtkapelle Wiesloch: Die Hitze des Tages war auf dem Rückzug, das Areal lag im Schatten und ein laues Lüftchen war ein angenehmer Wegbegleiter. Dirigent Harald Weber hatte mal wieder ein flottes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, die Besucher kamen somit bei Speis und Trank auf ihre Kosten. Zusätzliche Bänke und Tische waren aufgestellt worden, um die große Gästeschar aufzunehmen und sogar auf den Treppenstufen am Rande des Platzes hatten sich Zuhörer  niedergelassen.

Los ging es mit einem zackigen Marsch, ehe mit „Choral and Rock out“ eine Mischung aus getragenen Weisen

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Maria-Sibylla-Merian-Schule fand dieses Jahr an der Grundschule ein Schulfest statt, das von Musikerinnen und Musikern der Bläserklasse und der Jugendstadtkapelle gemeinsam umrahmt wurde.

Die Kinder beider Orchester trafen sich zu 2 Proben in den Räumen der Stadtkapelle, um dort 3 gemeinsame Stücke einzustudieren. Alle Stimmen waren gut besetzt, die Musikerinnen und Musiker gut vorbereitet, so dass schnell ein guter Sound zu hören war.

Am 25. Mai war es dann soweit. Zuerst traten die Grundschüler unter dem Dirigat von Simone Uhlig mit einem abwechslungsreichen Programm alleine auf, durch das sie ihr Publikum auch selbst führten.

Danach nahm dann die Jugendstadtkapelle zwischen den Grundschülern Platz und gaben unter der Leitung von Pascal Morgenstern ihr gemeinsames Programm zum Besten, bevor die Jugendstadtkapelle noch ein paar Stücke aus dem letzten Programm aufspielte.

Wir hatten es bestellt - das gute Wetter - und in diesem Jahr hatte der Herrgott uns erhört. Bei idealen Temperaturen und durchgehend Sonnenschein war es kein Wunder, dass so viele Besucher den Weg zum alljährliche „Vatertagsfest“ der Stadtkapelle Wiesloch am Winzerkeller gefunden haben.

Schon kurz vor 10 Uhr zum ökumenischen Gottesdienst war die Kelterhalle des Winzerkeller Wieslochs voll besetzt. Pfarrer Schwarz und Pfarrer Hafner führten durch einen unterhaltsamen Gottesdienst. Begleitet wurde der Gottesdienst durch die Stadtkapelle Wiesloch unter der Leitung von Harald Weber.

Musikalisch ging es danach den ganzen Tag weiter. Den Auftakt machten die Brass Blowers, eine Blechbläserformation der Stadtkapelle Wiesloch, die die Gäste auf den vollbesetzten Bänken vor der Halle richtig in Stimmung versetzten. Dies führten die Jugendkapelle des MV Wiesenbach und die MV Feuerwehrkapelle Nußloch nahtlos fort. Zuletzt übernahm die Jugendstadtkapelle Wiesloch unter ihrem Leiter Pascal Morgenstern den Staffelstab und krönten den musikalischen Tag.