Von links: Robert Bönisch, Irmgard Förderer, Christine Waibel, Heike Guder, Michaela Maurer, Melanie Kummerow, Norbert BönischDer Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2019 der Stadtkapelle Wiesloch e.V. waren 40 Mitglieder gefolgt, die vom 1. Vorsitzenden Norbert Bönisch herzlichst begrüßt wurden.

Da vorab keine Anträge an die Generalversammlung gestellt wurden, konnte zügig zu den nächsten Tagesordnungspunkten geschritten werden. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder gab Vorsitzender Norbert Bönisch seinen Bericht über die vergangenen 2 Jahre Vorstandstätigkeit ab.

In ihrem Kassenbericht berichtete Kassiererin Heike Guder von einem soliden Kassenstand. Sie stellte nochmals heraus, wie wichtig die Einnahmen aus eigenen Konzerten, Gastauftritten und eigenen Festen sind und welchen großen Beitrag der Einsatz der Musiker gerade bei den eigenen Festen zur Finanzierung des Vereins darstellt. Ihr wurde von Kassenprüfer Willi Marko eine einwandfreie und sehr gute Kassenführung bescheinigt und die Vorstandschaft darauf auf seinen Antrag einstimmig entlastet. 

Dirigent Harald Weber bedankte sich in seinem Bericht beim Vorstand für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die die Grundlage für die musikalische Arbeit eines Orchesters darstellt. Den Musikerinnen und Musikern der Stadtkapelle Wiesloch galt sein besonderer Dank für das engagierte Mitwirken.

Die Jugendleiterin Christine Waibel konnte unter dem im September 2017 neu bestellten Jugenddirigenten Pascal Morgenstein eine sehr gute und positive Entwicklung bestätigen. Als eine Herausforderung stellte die Jugendleiterin das Gewinnen neuer Musikerinnen und Musiker – auch über die Bläserklassen – dar. Aus diesem Grund veranstaltet die Stadtkapelle in diesem Jahr gemeinsam mit der Musikschule einen eigenen Tag der Blasinstrumente, bei dem Kinder für das Erlernen eines Blasinstrumentes begeistert werden sollen.

Im Anschluss stellte Heike Guder die neue Datenschutzordnung der Stadtkapelle vor, die auf Grund der neuen Datenschutzgrundverordnung erarbeitet wurde.

Danach erfolgte die Neuwahl des Vorstandes unter der Wahlleitung von Harald Weber. Wie bereits 2017 angekündigt stand Norbert Bönisch nicht mehr für eine weitere Amtsperiode als 1. Vorsitzender zur Verfügung.  . Die neue Vorstandschaft setzt sich nach einstimmiger Wahl wie folgt zusammen: 1. Vorsitzende Michaela Maurer, 2. Vorsitzender Norbert Bönisch, Kassiererin Heike Guder, Schriftführerin Nicole Gärtner, Jugendleiterin Christine Waibel, sowie Andrea Hahn, Irmgard Förderer, Karin Häussermann, Robert Bönisch, Stefanie Renger und Melanie Kummerow als Beisitzer. Als Kassenprüfer wurden Willi Marko, Stefanie Lott und Lena Fellhauer gewählt. Erstmals in der 123-jährigen Vereinsgeschichte steht somit eine Frau an der Spitze der Vorstandschaft.

Der bisherige Vorstand wünschte dem neuen Vorstand und im Besonderen der neuen 1. Vorsitzenden Michaela Maurer eine erfolgreiche Vereinsführung und gute Zusammenarbeit.

Zum Abschluss ergriff Horst Kummerow das Wort und dankte Norbert Bönisch dafür, dass er vor zwei Jahre in die Bresche sprang um den vakanten Posten als 1. Vorsitzender nochmals für 2 Jahre zu übernehmen. Dies wurde mit anhaltendem Applaus der anwesenden Mitglieder gewürdigt.

Mit dem Dank für das Vertrauen zur Wahl als Vorsitzende und dem Wunsch nach einer vertrauensvollen Zusammenarbeit des Vorstandes sowie einem kurzen Ausblick auf die Ziele und Vorhaben der nächsten Jahre, beschloss Michaela Maurer die harmonisch verlaufene Versammlung.