Im Jahr 1997 gab es dann einen Wechsel an der Spitze des Vereins, Norbert Bönisch übernahm das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Horst Kummerow, das dieser aus beruflichen Gründen nicht mehr ausführen konnte. Horst Kummerow blieb aber nicht nur als Musiker sondern insbesondere als Berater und Organisator für bestimmte Veranstaltungen sowie als Moderator bei den eigenen Veranstaltungen der Stadtkapelle weiterhin aktiv.

Horst Kummerow und Klaus Adam wurden im Jahr 2002 anlässlich des 40-jährigen Musikerjubiläums in Würdigung ihrer Verdienste um die Stadtkapelle Wiesloch zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Das Hauptaugenmerk von Norbert Bönisch und seinen Vorstandskolleginnen und Kollegen lag in der Erhaltung der Leistungskraft der Stadtkapelle, denn die guten Musiker der ersten Generation aus der Schule Georg Hartliebs verließen den Verein und die Nachwuchsarbeit in Zusammenarbeit mit der Musikschule war kein „Selbstläufer“ sondern es musste dafür intensiv geworben und gearbeitet werden.

Die Zusammenarbeit mit der Maria-Sybilla-Merian Grundschule in Wiesloch und der Musikschule Südliche Bergstraße zur Bildung von sogenannten Bläserklassen im Rahmen des Grundschulunterrichts wurde in intensiven Gesprächen mit allen Beteiligten vorbereitet und dann ab Schuljahr 2007/2008 auch in die Tat umgesetzt. Weitere Ausführungen dazu in der Chronik der Jugendstadtkapelle.

Schließlich stand der Vorstand auch vor der Aufgabe einen neuen Dirigenten zu suchen, da Georg Hartlieb Anfang des Jahres 2006 darüber informiert hatte, dass er den Zeitpunkt sehen würde, nach über 30-jähriger Dirigententätigkeit den Dirigentenstab in jüngere Hände zu legen. Mit Auslöser für diesen Wunsch war die Tatsache, dass Harald Weber, der bei der Schützenkapelle Holzheim und bei der Stadtkapelle Langenau schon sehr erfolgreich als Dirigent gearbeitet hatte, vom Heeresmusikkorps 10 in Ulm zum Luftwaffenmusikkorps 2 in Karlsruhe versetzt wurde und seinen neuen Wohnsitz in Östringen nahm. Harald Weber hatte, als Schüler von Georg Hartlieb und langjähriger erster Trompeter der Stadtkapelle sowie mit seinen im Studium und in der Praxis als Musiker und Dirigent erworbenen Fähigkeiten, die idealen Voraussetzungen  für diese Aufgabe und zeigte auch Interesse das Dirigentenamt in seinem Heimatverein anzunehmen.

Der Empfehlung von Georg Hartlieb folgend wurden von Norbert Bönisch mit Harald Weber Gespräche geführt und eine Zusammenarbeit ab Beginn des Jahres 2007 vereinbart.

Beim Ball der Stadtkapelle 2007 wurde Georg Hartlieb nach über 30 erfolgreichen Jahren als Dirigent verabschiedet und Harald Weber als neuer Dirigent der Stadtkapelle Wiesloch den Musikerinnen und Musikern und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Harald Weber


Im Rahmen des Balls 2007 ließ Georg Hartlieb die musikalische Entwicklung der letzten 30 Jahr nochmals nachvollziehen. Höhepunkt des Balls und eine besondere Überraschung für Georg Hartlieb war der Auftritt von mehr als 30 ehemaligen Mitgliedern der Stadtkapelle Wiesloch, die unter der Leitung von Harald Weber einige musikalische Höhepunkte aus der Ära Hartlieb lebendig werden ließen.

Georg Hartlieb wurde, in Würdigung seiner Verdienste um die Stadtkapelle Wiesloch, zum Ehrendirigenten ernannt, nachdem er bereits zu seinem 25-jährigen Dirigentenjubiläum bei der Stadtkapelle im Jahr 2001 mit dem neu geschaffenen Ehrenring der Stadtkapelle besonders ausgezeichnet worden war.

Harald Weber setzte die von Georg Hartlieb geleistete Arbeit nahtlos fort. Durch die Integration von Jugendmusikern in den Jahren ab 2008 konnte auch der Leistungsstand des Orchesters weiter stabilisiert und noch ausgebaut werden.


Harald Weber und Georg Hartlieb


weiter zur Chronik 2008 bis heute


zurück
zur Chronik